Verschiedene Drucktechniken

Siebdruck

Der Textilsiebiebdruck ist das klassische Veredlungsverfahren.
Der Siebdruck zeichnet sich durch seine hohe Haltbarkeit aus, wobei der Erhalt der Motive und deren Farbbrillianz auf sehr lange Zeit erhalten bleibt.
Er ist sehr strapazierfähig und von einer hohenWaschbeständigkeit.

Ökologie/ Umwelt

Wie Sie im Aufbau unserer Webseite schon erkennen setzten wir uns bewusst für die Verarbeitung von Textilien ein, bei derenProduktion keine Schadstoffe benutzt wurden und wollen daherfür uns auch in der Druckanwendung einen hohen Standard setzen.Durch die Verwendung eines Farbsystem auf wasserbasis können wir Ihnen umweltfreundliche Verdelung anbieten

Auflagen

Wir könnenIhnen die Veredelung mittels Siebdruck ab einer Auflagenhöhe von 25 Stück bis zu einer Auflage von 1000 Stück anbieten.
Auflagen ab 10 Stück sind selbstverständlich ebenfalls möglich, bitte erfragen Sie hierfür von uns ein individuelles Angebot.
Unsere Druckpreise inkl. Textil können Sie direkt bei den einzelnen Artikeln einsehen.
Für ein Motiv mit mehr als 6 Farben oder einer Auflage über 1000 Stück erstellen wir Ihnen gerne einindividuelles Angebot.

Verfahren

Der Siebdruck ist ein Direktdruckverfahren wobei die Farbe mittels eines Rakels auf das Textil aufgebracht wird.
Zur Erstellung des Siebes stellen wir einen Film Ihres Motivs/Logos. pro Druckfarbe Ihres Motivs/Logos werden je ein Film und ein Sieb benötigt,
um die einzelnen Farben nacheinander auf das Textil drucken zu können. Hierdurch fallen die sogenannten Nebenkosten an, die bei der Film-/Sieberstellung anfallen und einmalig berechnet werden. Bei identischen Nachdrucken werden diese nicht erneut berechnet,Sie zahlen dann nur noch die Druckpreise nach Preisstaffel zzgl. einer geringeren Gebühr für die Maschineneinrichtung.
Der Vorteil beim Siebdruck ergibt sich für Sie darin, dass je höher Ihre Druckauflage ist, die anteiligen Nebenkosten pro Textil geringer ausfallen.
Grundsätzlich gilt der Siebdruck als ein sehr kostengünstiges und professionelles Druckverfahren.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Für den Siebdruck benötigen wir folgende Daten:
Photshop CS3, mögliche Dateitypen: .tiff oder pdf
Auflösung 300 dpi
Vektorgrafiken, bitte Illustrator CS3-kompatibel speichern.
Mögliche Dateitypen sind z. B. .ai, eps, .pdf

Der Flockdruck

Das Motiv wird mithilfe eines Schneideplotters aus der Flockfolie ausgeschnitten und entgittert.
Anschließend wird es mit einer Transferpresse auf das Textil gepresst.
Die Oberfläche der Folie hat eine samtige Haptik und fühlt sich edel und sehr hochwertig an.
Über unsere Lieferanten können wir Ihnen eine grosse Farbauswahl an bieten.
Diese Veredlungsform von Textilien eignet sich vor allem für einfarbige und flächige Motive, wie z.B. der Nummernsatz bei Fussballtrikots.
Eine 100 % ige Farbdeckung wird durch dieses Verfahren ermöglicht. Die Waschbeständigkeit, hinsichtlich der Farbbrillianz, sowie die Haltbarkeit durch seine sehr gute Haftung ist ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens.
Der Flockdruck eignet sich für kleiner Auflagenund wird wegen seiner kostengünstige Produktion von Sportvereinen Gewerbeunternehmen sowie Agenturen als Veredlungsform genutzt.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Für den Flock & Flexdruck benötigen wir Vektorgrafiken. Diese erkennen Sie daran, dass Sie die Grafik verlustfrei skalieren können.
Mögliche Dateitypen sind z. B. .ai, eps, .pdf.
EPS- und PDF-Dateien bitte CS3-kompatibel speichern.
Die Dateien müssen Vektorinformationen enthalten. Sie erkennen eine solche Vektordatei an Ihrer meist geringen Dateigröße und der verlustfreien Skalierbarkeit.
Es dürfen sich keine Flächen überlagern. Alle vorhanden Pfade oder Kurven werden gestickt (Pfadansicht bzw. Ansicht Umriss).
Es genügt nicht eine Pixeldatei z. B. über  Photoshop als „.eps“ zu speichern.
Schriften bitte unbedingt in Pfade/Kurven konvertieren.

Der Flexdruck

Der Flexdruck zeichnet sich durch sehr dünne und hochdeckende Plottfolien aus, die einen extrem hohem Tragekomfort ermöglichen.
Er besitzt eine sehr guter Haltbarkeit und ist optimal für Motive mit transparentem Hintergrund.
Die Folie die in einer großen Farbauswahl angeboten wird hat eine  glatte, matte Oberfläche und ist sehr dehnbar.
Textilien aus Baumwolle,Polyester-, Nylon- und Mischgewebe können ohne weiteres bedruckt werden.
Die Waschbeständigkeit, hinsichtlich der Farbbrillianz, sowie die Haltbarkeit durch seine sehr gute Haftung ist ein weitere Vorteil dieses Verfahrens.
Der Flexdruck hat sich sowohl im privaten Bereich als auch bei Unternehmen, Agenturen, Sportvereinen fest etabliert.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Für den Flock & Flexdruck benötigen wir Vektorgrafiken. Diese erkennen Sie daran, dass Sie die Grafik verlustfrei skalieren können.
Mögliche Dateitypen sind z. B. .ai, eps, .pdf.
EPS- und PDF-Dateien bitte CS3-kompatibel speichern.
Die Dateien müssen Vektorinformationen enthalten. Sie erkennen eine solche Vektordatei an Ihrer meist geringen Dateigröße und der verlustfreien Skalierbarkeit.
Es dürfen sich keine Flächen überlagern. Alle vorhanden Pfade oder Kurven werden gestickt (Pfadansicht bzw. Ansicht Umriss).
Es genügt nicht eine Pixeldatei z. B. über  Photoshop als „.eps“ zu speichern.
Schriften bitte unbedingt in Pfade/Kurven konvertieren.